Artikelarchiv

Kostenfreie Infoveranstaltungen__Onlinehandel und Künstliche Intelligenz im Fokus

Mit zwei Thementagen am 18. und 26. Juni bietet das Mittelstand-Digital Zentrum Handel mittelständischen Händlerinnen und Händlern die Möglichkeit, Tipps und Unternehmenseinblicke in den Bereichen Onlinehandel und Künstliche Intelligenz zu erhalten. Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist kostenfrei.

Wie können Händler Kommunikation und Vertrieb optimal aufstellen, um im Onlinehandel erfolgreich zu sein? Diese Frage stellt sich das Mittelstand-Digital Zentrum Handel gemeinsam mit Start-ups aus der Branche. Am Dienstag, 18. Juni, bietet das Zentrum Handel mit seinem Start-up-Thementag „Durchstarten im E-Commerce“ online und vor Ort in Ansbach bei Nürnberg die Möglichkeit für mittelständische Händler, mehr zu Themen wie der Durchführung von Influencer Marketing, dem Erfolg von personalisierten Produkten und dem Einsatz von Künstlicher Intelligenz zu erfahren. Darüber hinaus erhalten Teilnehmer übergreifende Impulse, um im Onlinehandel erfolgreich zu sein.

Statt wie zumeist üblich sind es keine alteingesessenen Unternehmen, sondern Start-ups, die von ihren Erfolgen berichten und einen Blick hinter die Kulissen geben. Sie nutzen neue Strategien zur Kundengewinnung, Performance-Marketing oder optimierte Verkaufsprozesse und haben damit überdurchschnittlichen Erfolg.

Innovative Ideen mitnehmen

„Wir möchten mit unserem Start-up-Thementag junge und ältere Unternehmen zusammenbringen, weil wir denken, dass der Handel viel von den kreativen und innovativen Ideen mitnehmen kann“, erklärt Georg Wittmann, Geschäftsführer des Mittelstand-Digital Zentrums Handel. „Im Onlinehandel macht sich bemerkbar, wer aktiv vorweggeht und die Zielgruppe versteht. Hier müssen wir ansetzen und Positivbeispiele zeigen.“

Das Nachmittagsprogramm von 13 bis 18 Uhr beinhaltet unter anderem die Sportbekleidungsmarke „Teveo“, die Einblicke in den erfolgreichen Onlineweg ihrer Marke seit 2019 gibt, die Webagentur Golden Web mit fünf To Do’s im Onlinehandel, die Stadt- und Regionsberatung Cima, die den Innovationstreiber Digitalisierung begreifbar macht und Covertlab, Experte im Bereich Datenanalyse, Webentwicklung und statistische Tests.

In einer gemeinsamen Abschlussrunde, bei der alle Start-ups des Tages zusammenkommen, haben die Teilnehmer die Möglichkeit, Fragen zu stellen und sich auszutauschen. Alle Informationen zur Anmeldung zum Start-up-Thementag finden Sie hier.

Potenziale für den Alltag

Der zweite Thementag des Mittelstand-Digital Zentrums Handel am Mittwoch, 26. Juni, hat das Ziel, Künstliche Intelligenz (KI) nahbar und verständlich zu machen. Händler sollen die Potenziale von KI im Unternehmensalltag kennenlernen, verstehen und die Technologie selbst einfach einsetzen.

Beim Onlinethementag von 9.30 bis 13 Uhr zeigen verschieden Branchenakteure, welche Möglichkeiten es bereits für KI im Handel gibt und wie sie eingesetzt werden. Dazu gehören unter anderem der KI-Berater Noah Fergen, der einen Einblick in KI-generierte Bilder gibt, sowie SEO-Experte Peter Schäfer, der Tipps zur Textoptimierung gibt.

Außerdem stellt das Mittelstand-Digital Zentrum Handel sein Digitalisierungsprojekt mit dem Erlebnisbauernhof Gertrudenhof vor, dass sich um einen Chatbot auf Basis von ChatGPT dreht. Impulse kommen darüber hinaus aus den Mittelstand-Digital Zentren Darmstadt und Netzwerk der Initiative Mittelstand-Digital.

„Kleine und mittlere Unternehmen hatten in der Vergangenheit oft zu wenig Daten, um Künstliche Intelligenz erfolgreich anzuwenden. Mit den neuen generativen KI verändert sich das Spielfeld und Händler jeder Größe können mit vortrainierten Lösungen direkte Erfolge erzielen“, erklärt Marco Atzberger, Projektleiter beim EHI Retail Institute. Alle Informationen zur Anmeldung zum KI-Thementag finden Sie hier.