„Papageien“ hat neuen Herausgeber__Dr. Matthias Reinschmidt übernimmt von Thomas Arndt

Nach über 30 Jahren wechselt bei der Fachzeitschrift „Papageien“ der Herausgeber. Anfang Juni hat Dr. Matthias Reinschmidt die Aufgabe von Thomas Arndt übernommen.

Der neue Herausgeber ist im Arndt-Verlag kein Unbekannter. Dr. Matthias Reinschmidt war viele Jahre Redakteur der Fachzeitschrift „Papageien“ und ist ihr auch nach dieser Zeit im Expertenbeirat verbunden geblieben. Reinschmidt ist Biologe und Tierphysiologe.

Neben der Fachzeitschrift „Papageien“ zählt der „Loro Parque“ auf Teneriffa zu seinen beruflichen Stationen, wo er als Kurator und zoologischer Direktor tätig war. Heute ist er Direktor des Zoos Karlsruhe und einem breiten Publikum aus dem TV bekannt: Mit Moderator Frank Elstner zieht er in der Sendung „Elstners Reisen“ regelmäßig los, um die Tierwelt der Erde vorzustellen.

"Gelungener Übergang"

Thomas Arndt ist der Gründer des gleichnamigen Verlages und der Fachzeitschrift „Papageien“. Er hat die verlegerische Tätigkeit bereits 2015 an den neuen Verleger Rene Wüst übertragen und den Verlag an ihn veräußert. In den folgenden Jahren war er für „Papageien“ weiterhin als Herausgeber aktiv.

Die monatlich erscheinende Zeitschrift ist nach Angaben des Verlage Europas größte Fachzeitschrift über Haltung, Zucht, Artenschutz und Freileben der Papageien und Sittiche. Seit über 30 Jahren informiert sie Halter und Züchter auf einem professionellen Niveau. Neben dem gedruckten Titel werden ein monatlicher Newsletter und eine Facebook-Präsenz betrieben. Im Mai 2020 ist erstmals eine englischsprachige, internationale Ausgabe der Zeitschrift erschienen.

Verleger Rene Wüst sagt zum Wechsel der Herausgeberschaft: „Wir freuen uns, mit Dr. Matthias Reinschmidt einen vertrauten Menschen und eine fachlich hoch geschätzte Persönlichkeit für die Leser unserer ‚Papageien‘ gewonnen zu haben. Unser großer Dank gilt Thomas Arndt, der auch bei der Herausgeberschaft einen gelungenen Übergang ermöglicht hat, um einen Teil seines Lebenswerkes erfolgreich weiterzuführen.“