Auch Tierhändler betroffen__Brand auf dem Chatuchak-Markt

Auf dem Chatuchak-Markt gibt es viele kleine Geschäfte wie Landmark Betta. Nach unseren Informationen ist dieser Anbieter von Kampffischen auch ausgebrannt. Foto: Horst Linke

Der Chatuchak-Markt in Bangkok/Thailand ist nicht nur ein beliebtes Touristenziel, er ist auch in der Aquaristik-Branche sehr bekannt. Dort sitzen nämlich viele kleine Zoohandlungen und Zierfischzüchter. Nun gab es dort einen verheerenden Brand.

In der Nacht zum 11. Juni ist auf dem Markt ein Feuer ausgebrochen, bei dem viele Tiere ums Leben gekommen sind. Am frühen Dienstagmorgen, gegen 4 Uhr soll das Feuer auf dem Chatuchak-Markt ausgebrochen sein, berichtete die Bangkok Post. Der Markt liegt im namensgebenden Bezirk Chatuchak, wo auf einer Fläche von zirka 1.400 Quadratmetern mehr als 10.000 Stände und kleine Ladengeschäfte existieren, darunter auch 118 Tierhandlungen.

Händler hätten angegeben, dass eine große Zahl an Tieren bei dem Brand umgekommen sind, darunter auch Zierfische. Das Feuer sei nach rund 30 Minuten unter Kontrolle gebracht worden, so die Bangkok Post weiter. Die Ermittlungen zur Brandursache liefen noch.