Zweisamkeit__Wie verbringen Hunde- und Katzenhalter ihre Zeit?

Foto: SantéVet/Betty Studio

  Wer einen Hund oder eine Katze hat weiß: Die vierbeinigen Freunde brauchen neben Liebe und Pflege auch Beschäftigung. Aber wie viel Zeit verbringen Tierhalter tatsächlich mit ihrem Heimtier und vor allem: was unternehmen sie in dieser Zeit?    

Der Tierversicherer Santévet hat eine Ipsos-Heimtierstudie durchgeführt, um herauszufinden, wie und wie lange sich Tierhalter mit dem Tier beschäftigen. Im Durchschnitt verbringen sowohl Hunde- als auch Katzenbesitzer rund elf Stunden pro Woche mit ihrem Tier, hat die Studie ermittelt. In Bayern verbringen Besitzer knapp zehn Stunden pro Woche mit dem Hund sowie rund acht Stunden mit der Katze. Tierliebhaber aus Baden-Württemberg verbringen mit Hund und Katze jeweils knapp elf Stunden pro Woche.

Die Studienergebnisse, so Santévet, zeigen deutlich, dass Hundebesitzer die meiste Zeit mit Spaziergängen im Freien verbringen. In Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen und Bayern liegt die Zahl hier bei über 80 Prozent. Auch Streicheleinheiten liegen hoch im Kurs: Dabei kuscheln die Katzenhalter aus Nordrhein-Westfalen mit 86 Prozent am meisten. Hunde werden in allen Bundesländern zu über 80 Prozent regelmäßig gestreichelt. Aber auch das Fotografieren der Vierbeiner ist laut Studie sehr beliebt: 40 bis 50 Prozent knipsen regelmäßig Bilder von ihren Lieblingen.

Den größten Unterschied zwischen den Bundesländern zeigen laut der Studie Hundebesitzer aus Baden-Württemberg und Bayern: Erziehung und sportliche Aktivitäten nehmen in Bayern deutlich mehr Raum ein (40 bis 50 Prozent) als in Baden-Württemberg (20 bis 30 Prozent).