Kooperation verlängert__„Loro Parque“ will Papageien retten

Foto: Loro Parque Fundación

Der belgische Hersteller von Tiernahrung und Tierpflegeprodukten Versele-Laga und der Zoo „Loro Parque“ auf Teneriffa haben ihre 20-jährige Partnerschaft um vier Jahre verlängert. Diese Zusammenarbeit sei für die Erhaltung der biologischen Vielfalt entscheidend, teilt das Unternehmen mit.

Mit Hilfe der „Loro Parque Fundación“ konnten bis jetzt bereits zwölf Papageienarten vor dem Aussterben bewahrt werden. Versele-Laga will nach eigenen Angaben deshalb auch weiterhin in die Erhaltung der biologischen Vielfalt investieren. Ohne die Investitionen und die sich daraus ergebende Zusammenarbeit gingen ganze Tierarten verloren, heißt es in einer Pressemitteilung.

Für viele Fachleute ist die „Loro Parque Fundación“ für den Erhalt der biologischen Vielfalt unerlässlich. Ungefähr 200 Projekte finanziert die Stiftung weltweit und schützt so gefährdete Ökosysteme. „Als eine Marke mit Herz für alle Tiere sehen wir diese Hilfe als unsere Pflicht an“, teilt Versele-Laga mit.

25 Millionen Besucher

Bereits seit 20 Jahren ist das Unternehmen Sponsor der „Loro Parque Fundación“. Schon über 52 Millionen Besucher machten im Park, der zur Stiftung gehört, Bekanntschaft mit gefährdeten Vogelarten. Stiftung und Sponsoren möchten auf diese Weise die beeindruckende Artenvielfalt mit der ganzen Welt teilen.

Durch die ständigen Investitionen in Fachwissen über Unterbringung, Pflege und Ernährung von Papageien gelingt es der „Loro Parque Fundación“ sogar, dass sich die besonders bedrohten Vogelarten fortpflanzen. Es gibt eine Aufzuchtstation, in der man eine Reservepopulation äußerst bedrohter Arten aufbaut. Dies gelte als letzte Rettung für Papageienarten, die vom Aussterben bedroht sind, so das Unternehmen. Auf diese Weise werde ein wichtiger Puffer zur Verhinderung des Artensterbens geschaffen und langfristig wird eine Wiederansiedlung in der freien Natur ermöglicht.

Der Anbieter von Tierfutter und –pflegeprodukten spendet nicht nur, sondern beteiligt sich auch an der wissenschaftlichen Forschung. Die Ernährungsexperten des Unternehmens entwickelten zusammen mit den Fachleuten des „Loro Parque“ unter der Marke „Prestige“ sechs spezifische Futtermischungen für Papageien und Sittiche. Bei den Mischungen ließ man sich vom im natürlichen Lebensraum verfügbaren Futter inspirieren.