Europäische Heimtierorganisation EPO__Svein A. Fosså bleibt Präsident

Erstmals digital trafen sich am 1. September 2020 die Mitglieder der European Pet Organization (EPO) zu ihrer Hauptversammlung. Präsident Svein A. Fosså vom norwegischen Zoofachhandelsverband NZB und Schatzmeister Norbert Holthenrich vom Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe (ZZF) wurden erneut in ihre Ämter gewählt.

Fosså und Holthenirch sind beide bereits seit mehr als zehn Jahren im Vorstand der EPO. Fosså hätte das Amt gerne abgegeben, um neuen Kandidaten die Möglichkeit zu geben, sich zu engagieren. „Mit einer weiteren Kandidatur für die Präsidentschaft verbinde ich nun den Wunsch an die Verbände, sich künftig noch stärker einzubringen“, erklärte Fosså.

Die Hauptversammlung findet jährlich abwechselnd im Rahmen der Interzoo in Nürnberg und der Zoomark in Bologna statt. Da in diesem Jahr die Interzoo wegen der Pandemie nicht stattfinden konnte, waren das Treffen und die Wahlen jetzt digital nachgeholt worden.

Die Mitglieder aus Europa trafen sich virtuell wie das Foto zeigt. Oben v. li.: Klaus Krachbüchler (WKO, Österreich), Svein Fosså (NZB, Norwegen), Gerrit Hofstra (DIBEVO, Niederlande), Norbert Holthenrich (ZZF, Deutschland) Mitte: Dominic Whitmee (OATA, UK), Nathalie Gamain (Secretary General, EPO), Oliver Dominikowski (PRODAF, Frankreich), Lluc Ferrer (AEDPAC, Spanien) unten: Dr. Rowena Arzt, Alexandra Facklamm (beide ZZF/WZF), ohne Foto Gabriella Ekström (ZOORF, Schweden).